14/08/2017

Kranservice Absetzkranentladung

Bei der Entladung per Kran, kommt es immer wieder zu Verzögerungen und Beschädigungen der Ware. Bei Entladung mit einem Kran- Gehänge sollte bevorzugt ein Seilschlupf oder eine Krangabel eingesetzt werden, um nachhaltige Beschädigungen der Ware vorzubeugen. Hierzu haben wir Ihnen einige, der wichtigsten Ding die es zu beachten gibt zusammengefasst.

Bitte beachten Sie diese, damit es bei Anlieferung der Baustoffe, zu keiner Verzögerungen führt!

,,Absetzkranentladung – Wir liefern dort an, wo Sie das Material verarbeiten!“


Örtliche Besonderheiten die bestimmt werden müssen, um einen best möglichsten Service bieten zu können sind:

– Zufahrtsgröße (Höhe sowie Breite)

– Wendemöglichkeiten vorhanden (Rangierabstand)

– Vorkehrung zur Entladung der Ware

– Prüfen der Untergrundfestigkeit (Asphalt, Sand, Tragfähigkeit)

Notwendige Genehmigungen

 

,, Eine Mindestbreite der Zufahrt sollte mit 2,6 Meter gegeben sein und um das Fahrzeug bei der Entladung, sicher stellen zu können muss eine gesamt Breite auf 5,5 Meter gegeben sein. Der Untergrund muss befahrbar sein. Das Leergewicht des Wagen beträgt 11,5 Tonnen und kann im beladenen Zustand ein Gewicht von 18 Tonnen erreichen!“

 

Außerdem ist die zu beachtende Höhe (3,70 m – 7,50 m) von enormer WICHTIGKEIT! Schauen Sie gern auch einmal selbst, ob Telefon-, Stromleitungen, Laternen oder Werbetafeln die Entladung behindern.

Gern melden Sie sich kurz telefonisch um sämtliche Fragen vorab abzustimmen. Alternativ senden sie uns gern eine Email über das Kontaktformular

Achtung! Eine Terminfindung für dieser Leistung, bedarf einer Vorlaufzeit von ca. 3 – 7 Tage

Dieser Shop ist aussließlich für Händler & Verarbeitende Unternehmen vorgesehen. Im Augenblick befindet sich der Shop noch im Aufbau. Daher bitten wir Sie von Bestellungen abzusehen sofern Sie diese Mitteilung noch lesen können!!! Wir danken für das Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch in einen unserer Stationären Handlungen Neuss // Düsseldorf // Langenfeld Verstanden